· 

Erstens kommt es anders....

... zweitens als man plant!

Der Wind bläst zum ersten Mal seit Monaten aus einer günstigen Richtung, darum beschliessen wir, den Rückweg ins Mittelmeer von Las Palmas bis Gibraltar ‚sofort‘ in Angriff zu nehmen.

Tja, erstens liegt Claudia mit zünftiger Grippe in der Koje und zweitens gibt es auf Moira unerwartete  Reparaturen: Die vermeintlich im Januar reparierte Wasserpumpe des Motors leckt viel Wasser, muss zum Dreher und neu zusammengesetzt werden, das Heizelement des Boilers muss ausgetauscht werden, der Wassermacher braucht einen neuen Steuercomputer und zu guter Letzt gibt auch noch das Batterieladegerät seinen Geist auf. Ach ja, nicht zu vergessen die Begrüssung durch die mittlerweile an Bord eingezogenen Kakerlaken!

Das meiste ist gemeistert als wir eine Woche nach Ankunft am 14. April ablegen und fast sechs Tage später nach 800 sm oder 1500 km in Gibraltar festmachen. Zum ersten Mal haben wir eine längere Seestrecke nur zu zweit zurückgelegt, was sehr gut geklappt hat. Leider war Claudia oft seekrank.